WJD verliert in der zweiten Halbzeit deutlich – Meisterschaft trotzdem weiterhin möglich

3 vergebene Siebenmeter rächen sich für MJD
24. Februar 2019
13. Schüler-Cup der 5. Klassen
24. Februar 2019
Zeige alles

WJD verliert in der zweiten Halbzeit deutlich – Meisterschaft trotzdem weiterhin möglich

wJD-BL: SG SchoBott – TSG

Endergebnis: 41:28 http://www.sha-handball.de/wp-content/uploads/2019-02-24_PresseInfoLang_13642.pdf

Halbzeit: 17:17

Für die TSG spielten: Merle Immig (Tor), Alissa Strauss (4/1), Mia Weidner, Jolina Marie Horlacher, Greta Weida (7), Elin Möger, Sophie Zischka (4), Luna Fee Pardon (3), Amelie Gritzki (8), Emilia Holzinger (2)

Diesen Sonntag war es nun soweit. Erster gegen Zweiter in der D weiblich Bezirksliga.

Schozach-Bottwartal trat in Bestaufstellung an. Das heißt, dass auch Spielerinnen, die sonst in der C-Jugend Landesliga mitspielen, mit von der Partie waren. Davon wollten wir uns aber nicht beeindrucken lassen, sondern das zeigen, was uns in dieser Saison so stark macht. In den ersten Minuten begannen wir doch etwas nervös und verloren unsere Bälle zu einfach. 1:4 Rückstand nach 5 Minuten. Doch dann begannen unsere starken 15 Minuten, in denen wir dem Gegner absolut ebenbürtig waren. Freilaufen, Doppelpass, Torwurf, Tor und in der Abwehr konsequente Arbeit mit vielen Ballgewinnen. Halbzeitstand 17:17. Bis dahin ein tolles Spiel, das beiden Mannschaften sichtlich Spaß machte. Nach der Halbzeit legte Schozach-Bottwartal allerdings nochmal einen Zahn zu und wir ließen uns ein ums andere Mal von einer entweder passiv kompakten oder auch offensiv schnellbeinigen Abwehr den Schneid abkaufen. Resultat nach 30 Minuten 31:21.  Die schwindenden Kräfte machten sich auch bemerkbar. Trotzdem hörten wir nicht auf und konnten die letzten 10 Minuten mit einem 7:10 beenden. Am Ende stand dann ein verdienter Sieg für Schozach-Bottwartal, leider mit 41:28 etwas zu hoch.

Wie hier zu sehen ist, alle haben alles gegeben!

Eins ist jedoch gewiss, mit dieser gezeigten Leistung, trotz Niederlage, sollte es uns in den letzten drei Spielen gelingen, die Meisterschaft nach Schwäbisch Hall zu holen. Weiter so, ihr seid spitze!

Comments are closed.