WJD doch Meister!! Spiel gegen Lauda wird nachträglich mit 2:0 für die TSG gewertet!

Männer verlieren unnötigerweise zum dritten Mal in Folge
17. Februar 2020
WJB verliert mit überwiegend C-Jugendlichen mit 4 Toren
1. März 2020
Zeige alles

WJD doch Meister!! Spiel gegen Lauda wird nachträglich mit 2:0 für die TSG gewertet!

wJD-BK-1: TSG – HSG Hohenlohe

Endergebnis: 18:15

Halbzeit: 10:9

Für die TSG spielten: Jule Podehl, Hanna Dietrich, Kim Sanwald, Jolina Marie Horlacher, Marie Kapphan, Elin Möger, Barbara Duarte, Ioana Ojica, Ida Schilling, Helena Louise Duis, Luna Fee Pardon (9), Lynn Milena Langner, Emilia Holzinger (9)

wJD-BK-1: TSG – ETSV Lauda

Endergebnis: 20:20

Halbzeit: 10:10

Für die TSG spielten: Jule Podehl, Hanna Dietrich, Kim Sanwald (1), Jolina Marie Horlacher, Marie Kapphan (1), Ioana Ojica, Barbara Duarte, Ida Schilling, Helena Louise Duis, Luna Fee Pardon (10), Emilia Holzinger (8)

Am Samstag, 14.2. waren die D-Jugend Mädchen zum 4. und letzten Spieltag dieser Saison in Öhringen. Ein Ziel war auch klar ausgemacht. Beide Spiele gewinnen und Meister in der Bezirksklasse werden.

Im ersten Spiel trat man gegen die Gastgeberinnen von der HSG Hohenlohe an. Es entwickelte sich ein knappes Spiel, bei dem zunächst die Gegnerinnen die Nase vorne hatten. Erst zur Halbzeit gelang ein knapper 10:9 Vorsprung. Genauso knapp ging es weiter, jedoch gaben die Haller Mädels die Führung bis zum Ende nicht mehr aus der Hand. Endstand 18:15.

Im zweiten Spiel gegen den ETSV Lauda sollte es nun noch spannender werden. Eine zu statische Abwehr fand keinen Zugriff gegen die flink und aufgeweckt spielenden Spielerinnen aus Lauda. Dass es zur Halbzeit unentschieden 10:10 stand war einer 5:1 Aufholjagd von Luna und Emilia in den letzten 6 Minuten zu verdanken. Lauda ließ sich jedoch nicht abschütteln und so blieb es bis zum Ende ein Kopf an Kopf Rennen. Ein gerechtes Unentschieden war am Ende die Folge.

Große Enttäuschung machte sich bei den Haller Spielerinnen breit, da somit die Meisterschaft nicht erreicht wurde. Die Enttäuschung wich aber schnell, da Lauda, wie schon die gesamte Saison durch, mit nicht spielberechtigten Mädchen antrat und so aus dem Unentschieden am Ende noch ein Sieg wurde.

Glückwunsch an alle Spielerinnen und ihren Trainer Ralph Stüß!

Comments are closed.