WJC gibt Drei-Tore-Führung in den letzten vier Minuten aus der Hand

MJB trifft in 50 Minuten 52 mal – 35 Tore gehen auf Mikos und Jakobs Konto
14. November 2021
Deutliche Leistungssteigerung in der zweiten Halbzeit führt die Männer zum Sieg
14. November 2021
Zeige alles

WJC gibt Drei-Tore-Führung in den letzten vier Minuten aus der Hand

wJC-VR-B: HSG Kochertürn/Stein 2 – TSG

Endergebnis: 32 : 31

Halbzeit: 18:18

Für die TSG spielten: Ida Schilling (Tor), Jule Podehl (7), Iona Ojica (1), Helena Louise Duis (2), Sara Kaveh Ghahferokhi, Hanna Snaga, Emilia Holzinger (13), Pauline Jamin, Marie Kapphan (8)

Das Hinspiel gestaltete sich torreich und am Ende hatten die Haller Mädels die Nase mit 4 Toren vorne.

Auch für heute sollte ein Sieg verbucht werden. Am Ende reichten 31 geworfene Tore nicht aus. Die Kochertürner Mädchen hatten zum Schluss den längeren Atem und den größeren Willen und behielten dieses Mal die 2 Punkte für sich.

Auch dieses Mal war das Tore werfen kein Problem. Durch schöne Doppelpasskombinationen gelang es regelmäßig die offensive Abwehr der Kochertürnerinnen zu überspielen. Leider fehlte der Abwehr von Beginn an der konsequente Zugriff und so folgte auf ein geworfenes Tor regelmäßig der Ausgleich. Zweimal gelang den Haller Mädchen einen Vorsprung von 3 Toren herauszuspielen. Bis zur Halbzeitpause stand es dann aber wieder 18:18 Unentschieden.

Auch im 2. Durchgang gelang den Hallerinnen zweimal einen 3 Tore Vorsprung herauszuspielen. So stand es 4 Minuten vor Schluss 28:31 für Schwäbisch Hall und der Sieg schien zum Greifen nahe. Durch eine taktische Umstellung der Gegnerinnen auf eine offensive Manndeckung, gelang Kochertürn ein ums andere Mal leichte Ballgewinne. Im Gegenzug wollte der Ball nicht mehr ins gegnerische Tor und so stand am Ende eine 32:31 Niederlage auf der Anzeigentafel. Sichtlich bestürzte Mädchen saßen nach dem Schlusspfiff auf der Auswechselbank. Traurig und kraftlos nach großem Kampf. Heute hat die Mannschaft am Ende gewonnen, die bis zum Schluss mit Kopf und Herz dran geblieben sind und im Schlussspurt auch noch kühlen Kopf bewahrt haben.

Nun geht es am 27.11.21 im Heimspiel gegen Flein/Horkheim um einen versöhnlichen Abschluss vor Weihnachten. Alle hoffen, dass diesmal dann endlich eine komplette Mannschaft zur Verfügung steht.

Comments are closed.