WJB feiert im ersten Heimspiel ungefährdeten Sieg – Esther Grimminger hält (wieder mal) überragend

Starker Angriff rettet schwache Abwehrleistung – erster Saisonsieg für die WJC
2. Oktober 2021
Bad Rappenau ist kein Gegner für unsere MJC – haushoher Auswärtssieg
2. Oktober 2021
Zeige alles

WJB feiert im ersten Heimspiel ungefährdeten Sieg – Esther Grimminger hält (wieder mal) überragend

wJB-VK-1: TSG – TSV Bönnigheim 

Endergebnis: 26 : 9

Halbzeit: 13:5

Für die TSG spielten: Esther Grimminger (Tor), Luca Vitel (2), Melda Useinov (1), Alissa Strauss (1), Carolin Flinner, Josefine Verleger (4), Amy Gehrke (1), Amelie Gritzki (2), Sophie Zischka (8/1), Jella Stüß (7/6)

Auch im zweiten Spiel gegen den TSV Bönnigheimn ging die weibliche B-Jugend mit 26 : 9 Toren als sicherer Sieger vom Platz. Über eine exzellente Leistung von Esther Grimminger im Haller Tor konnte sehr schnell ein stabiler Vorsprung erspielt werden. Bis zur 8. Spielminute führten die TSGlerinnen schon mit 6 : 2 Toren. Mit einem 8-Tore-Vorsprung ging es dann in die Halbzeitpause. In der zweiten Hälfte hielten die Haller Mädels das Tempo und den Druck auf die gegnerische Abwehr weiter hoch. Das besondere Glanzstück im Haller Team ist jedoch der aggressive und offensive Abwehrverband, in der sich die gegnerischen Angreiferinnen immer wieder festlaufen. Diese famose Teamleistung war letztendlich auch der Grundstein für einen ungefährdeten Haller Sieg.

Gespannt darf man auf die nächste Begegnung am kommenden Sonntag um 15.30 Uhr in der Schenkenseehalle gegen die HB Ludwigsburg sein. Sollten die TSG-Mädels wieder eine ähnliche Leistung abrufen können, ist das Saisonziel – der Verbleib in der Verbandsklasse – schon greifbar nahe. Der Corona-Spielmodus sieht vor, dass die Mannschaften auf Platz 1 und 2 ab Januar in der Württembergliga spielen, Platz 3 und 4 bleibt in der Verbandsklasse. Die Plätze 5 und 6 gehen in die Landesliga.

Comments are closed.