Siebenmeter Wucher der WJC – 3 von 13 getroffen und mit zwei Toren verloren

Erster Punktverlust für die MJD nach Auf und Ab gegen Heuchelberg
26. Januar 2020
Männer setzen Siegesserie fort
26. Januar 2020
Zeige alles

Siebenmeter Wucher der WJC – 3 von 13 getroffen und mit zwei Toren verloren

wJC-LL-1: TSG – SG BBM Bietigheim

Endergebnis: 16:18

Halbzeit: 10:8

Für die TSG spielten: Merle Immig, Esther Grimminger (beide Tor), Greta Weida, Mia Weidner, Margarita Wendel, Luca Vitel (1), Melda Useinov (3), Alissa Strauss (4/2), Carolin Flinner (1), Josefine Verleger (2), Amy Gehrke, Sophie Zischka (4), Amelie Gritzki, Jella Stüß (1/1)

Am Samstag trat die weibliche C-Jugend zum ersten Spiel im neuen Jahr an. Die  zweitplatzierte SG BBM Bietigheim war zu Gast in der Schenkenseehalle. Wenig Tore zulassen und dann schnell nach vorne spielen war die Devise für den heutigen Tag. Außerdem wollten sich die Haller Mädels noch für die Hinspielniederlage (31:16) revanchieren.

Engagiert ging‘s zur Sache und nach 15 Minuten lagen die Haller mit 8:4 in Führung. Bis zur Pause konnte die Heimmannschaft die Führung behalten. So hieß es 10:8 für Hall. Eine klasse Leistung, die  nun in der zweiten Halbzeit bestätigt werden sollte.

Bis zur 38. Minute hielt der 2-Tore Vorsprung – 15:13.  Dann machten sich aber nachlassende Kräfte bei den Hallerinnen und eine immer stärker werdende Gästetorhüterrin bemerkbar. Den Haller Mädels gelang bis zum Schluss nur noch ein Tor, den Bietigheimerinnen dafür fünf, was dann zum Endstand von 16:18 führte.

Trotz eines verpassten Sieges eine tolle Mannschaftsleistung, bei der nur die 7 Meter Würfe bemängelt werden sollten. Was wäre an diesem Tag wohl drin gewesen , wenn von den 13 erhaltenen Strafwürfen nicht nur drei verwandelt worden wären.

Comments are closed.