Warning: include_once(/mnt/web3/30/15/51433915/htdocs/wp-content/plugins/wp-super-cache/wp-cache-phase1.php): failed to open stream: No such file or directory in /www/htdocs/w00c9093/wp-content/advanced-cache.php on line 8

Warning: include_once(): Failed opening '/mnt/web3/30/15/51433915/htdocs/wp-content/plugins/wp-super-cache/wp-cache-phase1.php' for inclusion (include_path='.:/usr/share/php:..') in /www/htdocs/w00c9093/wp-content/advanced-cache.php on line 8
Schlechte Chancenverwertung und zu wenig Spielfluss bei den Herren – TSG Schwäbisch Hall Handball

Schlechte Chancenverwertung und zu wenig Spielfluss bei den Herren

Frauen feiern 1. Saisonsieg auswärts
13. Oktober 2019
MJD gewinnt auch zweites Saisonspiel deutlich
13. Oktober 2019
Zeige alles

Schlechte Chancenverwertung und zu wenig Spielfluss bei den Herren

M-BK: SG Heuchelberg – TSG

Endergebnis: 32:18

Halbzeit: 13:10

Für die TSG spielten: Uli Burkhardt, Leon Hönig (beide Tor), Sebastian Hönig, Johannes Schlotter, Josip Kozul (5), Jan Stephan (4), Marco Stettenheim, Felix Nietzschmann (1), Heiko Hornef (4/1), Sebastian Gutbrod (4), Roko Vujevic 

Nach dem ersten Saisonsieg in der vorherigen Woche und dem Sieg der Damen im Spiel zuvor wollten die Herren bei der SG Heuchelberg in einer sehr warmen Halle nachlegen. Der Gastgeber kam besser in die Partie. Leon Hönig war es zu Beginn und auch im weiteren Verlauf der ersten Halbzeit zu verdanken, dass sich Heuchelberg nicht absetzten konnte. Mit zunehmender Spieldauer zeigte sich die Haller Abwehr verbessert und im Angriff kam man auch besser in Fahrt. Die Chancenverwertung ließ leider zu wünschen übrig. Allein Sebastian Gutbrod und Josip Kozul auf den Halbpositionen ließen fünf oder sechs Chancen liegen. Pech hatte die TSG auch, dass der wurfstarke Heuchelberger David Gross nach einem klaren Foul beim Gegenstoß an Jan Stephan nicht die rote Karte sah, sondern mit einer Zweiminutenstrafe davonkam – eine Fehlentscheidung. Den fälligen Siebenmeter konnte Heiko Hornef wenigstens zum 9:7 verwandeln. 

Mit einem Rückstand von drei Toren ging es schließlich in die Halbzeitpause. Angesichts der dürftigen Chancenverwertung war in der zweiten Halbzeit noch alles möglich. Anstatt den Rückstand aber zu verringern, baute die Heimmannschaft ihre Führung nun kontinuierlich aus. Im Angriff fehlte der TSG Struktur seit Heiko Hornef in Manndeckung genommen wurde. Außerdem wurden einige Bälle überhastet und unvorbereitet verworfen. So vergrößerte sich der Rückstand auf am Ende 14 Tore.

Die nächste Chance für den zweiten Saisonsieg besteht dann am kommenden Samstag um 18 Uhr in der heimischen Schenkenseehalle, wo der FSV Bad Friedrichshall empfangen wird.

Comments are closed.