MJA läuft gesamtes Spiel knappem Rückstand hinterher

MJD braucht lange, um ins Spiel zu kommen – gewinnt trotzdem
17. Februar 2019
Männer liefern überzeugendes Spiel ab
17. Februar 2019
Zeige alles

MJA läuft gesamtes Spiel knappem Rückstand hinterher

mJA-BL: TSG – HA Neckarelz

Endergebnis: 24:27 http://www.sha-handball.de/wp-content/uploads/2019-02-16_PresseInfoLang_12013.pdf

Halbzeit: 11:13

Für die TSG spielten: Max Schupp, Ralf Löhr (beide Tor), Marco Stettenheim (1), Felix Freund (1), Finn Lemke (6), Robin Rieger, Johann Klink (3), Fil Nieto (3), Leon Pardon (9/3), Valentin Müller (1)

Im ersten Spiel des Wochenendes empfing die MJA die HA Neckarelz in der Schenkenseehalle. Die Gäste konnten bisher nur ein Spiel gewinnen, dementsprechend nahm sich die TSG Einiges vor und wollte die ersten Punkte holen.

Von Anfang an entwickelte sich ein enges Spiel. Im Angriff fehlte der MJA etwas Bewegung, um die kompakte 6:0-Abwehr auseinander zu ziehen. Die Tore musste man sich demnach immer hart erarbeiten. Häufig waren es Finn Lemke und Leon Pardon, die in 1:1-Duellen durchbrechen konnten. Die Abwehr stand im Großen und Ganzen gut, lediglich in den Minuten vor der Pause fehlte die Abstimmung um den Kreisspieler der Gäste. Zur Pause stand es 11:13 – es war noch alles drin für die MJA.

Die Gäste aus Neckarelz kamen besser aus der Kabine und konnten ihren Vorsprung in den ersten neun Minuten der zweiten Halbzeit dann auf fünf Tore ausbauen. Die TSG kämpfte jetzt aber weiter und verbesserte sich insbesondere in der Abwehr. Keine sechs Minuten später folgte die Belohnung – in der 45. Minute machte Finn Lemke den Ausgleich. Der jetzt vorhandene Aufwind reichte dann leider doch nicht, das Spiel noch umzubiegen. Unnötige Ballverluste und daraus resultierende einfache Gegentore brachten Neckarelz wieder ins Spiel. Der 3 Tore-Rückstand konnte dann trotz aller Bemühungen nicht mehr aufgeholt werden.

Obwohl sich die Mannschaft nicht aufgegeben hat, fehlte in der einen oder anderen Situation die letzte Überzeugung – sei es im Angriff im 1:1-Duell oder beim Abschluss oder sei es in der Abwehr bei den Würfen von den Außenpositionen.

Comments are closed.