MJA kämpft sich in die Partie und holt den Derbysieg

3. Niederlage in Folge für die WJC in der Landesliga
25. November 2019
Drittes Unentschieden im Derby für die TSG
30. November 2019
Zeige alles

MJA kämpft sich in die Partie und holt den Derbysieg

mJA-BK: TSG – HSG Hohenlohe

Endergebnis: 31:29

Halbzeit: 13:15

Für die TSG spielten: Ralf Löhr, Max Schupp (beide Tor), Kim-Levin Borgwardt, Felix Freund (5/1), Lukas Arndt, Finn Lemke (2/2), Robin Rieger (3), Fil Nieto (1), Johann Klink (5), Leon Pardon (9/2), Valentin Müller (5), Michel Weisenauer, Maxi Gryzbeck (1)

Im Spitzenspiel (2. gegen 3.) und Derby der Bezirksklasse empfing die TSG die HSG Hohenlohe mit 3 Ex-Hallern (Lukas Baier, Andreas Schmidt Herrera und Trainer Lucas Breitner). Für Andreas Schmidt Herrera war die Partie leider bereits nach knapp 15 Minuten mit Verdacht auf Kreuzbandriss beendet. Gute Besserung an dieser Stelle!

Die Gäste aus Hohenlohe kamen besser in die Partie und konnten sich nach knapp 10 Minuten einen vier Tore Vorsprung erarbeiten. In der Haller Abwehr fehlte oft die Abstimmung und die Aggressivität. Den platzierten Rückraumwürfen wurde wenig entgegengesetzt und im Angriff kam die TSG mit der offensiven HSG-Abwehr noch nicht so zu Recht. Die Folge waren Abschlüsse aus großer Distanz. Nach der Verletzung von Andreas Schmidt Herrera begann die HSG Hohenlohe aber zu wackeln und die MJA, die jetzt besser in der Defensive stand, konnte Tor um Tor aufholen. Angefeuert von einem großen Publikum kämpfte sich die TSG bis zur Pause auf zwei Tore heran.

In der Pause fanden die Trainer Sören Piesnack und Uli Erz offenbar die richtigen Lösungen, um die Gäste-Abwehr zu knacken. In der zweiten Halbzeit wurden mehrmals die Außen freigespielt, die dann verwandeln konnten. Aus so einer Situation entstand auch der erstmalige Ausgleichstreffer durch Valentin Müller in der 41. Minute zum 20:20. Durch zu ungenaue Pässe oder überhastete Anspiele/Würfe verpasste es die TSG zunächst, sich eine Führung zu erspielen. Stattdessen ging die HSG wieder in Führung und nur dank Torhüter Ralf Löhr, der insbesondere am Ende sehr gut hielt, blieb es bei einer 2-Tore Führung für die HSG Hohenlohe. Unterstützt vom Publikum blieb die TSG aber weiter dran und schlug zum 25:23 zurück. Diese Führung ließ sich die Mannschaft dann nicht mehr nehmen und konnte am Ende einen verdienten Derby-Heimsieg feiern. Dieses Spiel hat Lust auf mehr gemacht!

 

Bilder folgen…

Comments are closed.