Männer kriegen die Kurve und belohnen sich mit erstem Saisonsieg

WJA hat kein Mittel gegen defensive Abwehr der HSG Strohgäu 2
5. Oktober 2019
Frauen bleiben sieglos
5. Oktober 2019
Zeige alles

Männer kriegen die Kurve und belohnen sich mit erstem Saisonsieg

M-BK: TSG – Neckarsulmer S-U 3

Endergebnis: 29:24

Halbzeit: 19:15

Für die TSG spielten: Leon Hönig (Tor), Alex Bendl (2), Bruno Vujevic, Jan Stephan (12/3), Marc Zillmann (1), Sebastian Hönig, Josip Kozul (4), Heiko Hornef (4/1), Roko Vujevic (2), Sebastian Gutbrod, Matthias Teinert (4)

Wieder mit Trainer Marco Kohler an Bord bestritt die TSG das zweite Heimspiel gegen die dritte Mannschaft aus Neckarsulm. Besser ins Spiel kamen zunächst die Gäste und gingen in der 5. Minute mit 0:3 in Führung. Mit dem ersten Kontertor der Saison nach tollem Pass vom stark haltenden Leon Hönig gelang Jan Stephan in der 6. Minute das erste Haller Tor. Damit war die TSG nun auch im Spiel und riss dieses an sich. In der 12. Minute gelang durch Josip Kozul, der mehrmals unbedrängt von der Gästeabwehr zum Abschluss kommen konnte, die erste Führung zum 7:6. Die Abwehr um Matthias Teinert stand in den folgenden Minuten nun auch besser und so konnte sich die TSG bis zur Pause verdientermaßen auf 19:15 absetzen.

War die erste Halbzeit noch von vielen Toren geprägt, zeigte sich zu Beginn der zweiten Halbzeit ein komplett anderes Bild. Das Spiel plätscherte nun so vor sich hin, ohne dass die Haller Führung in Gefahr geriet. Auf der einen Seite hatten beide Mannschaften mehrere Fehlwürfe und technische Fehler, auf der anderen Seite standen die Abwehrreihen auch gut. Im Haller Spiel fehlte zuweilen auch die Struktur. Nach 15 gespielten Minuten waren gerade mal sieben Tore gefallen. Ein 3:4 in der zweiten Halbzeit bedeutete eine 22:19 Führung für die Heimmannschaft. In der 47. Minute konnte Jan Stephan erneut nach einem Konter erfolgreich zum 23:19 abschließen. Clever holte er sich zudem direkt nach dem Anspiel den Ball in die eigenen Reihen zurück. Die Gäste ließen kurz den Kopf hängen und kamen dann aber nochmal zurück. In der 51. Minute gelang den Gästen der Anschlusstreffer zum 24:23. Der Spielverlauf aus drei vorherigen Spielen schien sich zu wiederholen. Bis weit in die zweite Halbzeit lag die TSG vorn, dann ging die Struktur im Angriff verloren und am Ende sprang maximal ein Punkt heraus. Nach Marc Zillmanns wichtigem Tor zum 25:23 nahmen die Gäste eine Auszeit, welche auch für die TSG nicht ungelegen kam. Denn mit einem 4:1 Schlussspurt sicherte sich der Gastgeber nun den ersten Saisonsieg und verschaffte sich etwas Luft im Tabellenkeller.

Comments are closed.