Bereit fürs Spiel_Körperlich und Mental_Teil 1

18 / 01 - Aufwärmen

D-Jugend / Anzahl der Spieler: ab 10 / Raum: 1/2 Halle

MITHILFE VON BAUSTEINEN DAS AUFWÄRMEN ABWECHSLUNGSREICH GESTALTEN
Sich vor dem Wettspiel aufzuwärmen, ist unverzichtbar. Der Sinn eines monotonen Programms inklusive Bahnenlaufen, wie es die meisten Teams praktizieren, erschließt sich hingegen nicht - umso weniger für Kinder- und Jugendteams. Im ersten Teil dieser Beitragsreihe stellt Thomas Krüger einen alternativen Ansatz nach dem Baustein-Prinzip vor, der einer gezielten körperlichen und mentalen Rechnung trägt und zudem für mehr Abwechslung sorgt. An die Theorie schließen sich beispielhafte Baustein-Inhalte für die E-Jugend und in einem folgenden Beitrag die Praxisbeispiele für die D-Jugend an. Die alterübergreifende theoretische Einführung für Teams bis zur B-Jugend wurde in unserer Schwesterzeitschrift handballtraining (Ausgabe 9+10/2017, Seite 38 ff.) veröffentlicht und wird hier nur auszugsweise (für die E- und D-Jugend) vorgestellt.
Mobbing im Kinder und Jugendhandball_Teil 5

18 / 01 - Handwerkszeug

MOBBING IM ..... KINDER-/JUGENDHANDBALL
In dieser Rubrik behandeln wir verschiedenste Themen - nicht nur sportlicher Art -, die auch im Alltag mit Eurem Team begegnen können. Dieses Mal widmet sich Thomas Krüger dem sensiblen Thema Mobbing. Vom Trainer häufig unbemerkt, werden Kinder und Jugendliche dabei zum Ziel von Anfeindungen und Hänseleien ihrer Mitspieler.