Warning: include_once(/mnt/web3/30/15/51433915/htdocs/wp-content/plugins/wp-super-cache/wp-cache-phase1.php): failed to open stream: No such file or directory in /www/htdocs/w00c9093/wp-content/advanced-cache.php on line 8

Warning: include_once(): Failed opening '/mnt/web3/30/15/51433915/htdocs/wp-content/plugins/wp-super-cache/wp-cache-phase1.php' for inclusion (include_path='.:/usr/share/php:..') in /www/htdocs/w00c9093/wp-content/advanced-cache.php on line 8
Frauen feiern zweiten Sieg in Folge – TSG Schwäbisch Hall Handball
Männer feiern aus starker Abwehr heraus einen sicheren Sieg
20. Oktober 2019
WJA verliert auch im vierten Spiel
20. Oktober 2019
Zeige alles

Frauen feiern zweiten Sieg in Folge

F-BK: TSG – TSV Hardthausen 2

Endergebnis: 21:16

Halbzeit: 9:7

Für die TSG spielten: Melanie Schieber, Kiara Lenk (beide Tor), Tamara Hartmann (2), Britta Kriegel (1), Nicole Schieber, Navina Bopp (2), Rebecca Hörrmann (3), Nicky Wühler (2), Carolin Abt (1), Maren Kaufmann, Celine Eichhorn, Silvia Bartholomä, Susan Schell (6), Viktoria Bergunter (4)

Am vergangenen Samstag bestritten die Damen der TSG Schwäbisch Hall bereits ihr Rückspiel gegen den TSV Hardthausen 2. Besser ins Spiel kam zunächst unsere TSG und ging in der 9. Minute mit 3:0 in Führung. Durch die ersten Kreisanspiele an Viktoria Bergunter durch Susan Schell war das Selbstvertrauen für einen Sieg gestärkt. Die 6:0 Abwehr des TSV Hardthausen stand gut. Es gelang zwar mehrfach, die Abwehrreihen zu durchbrechen, jedoch blieb der weitere Torerfolg für eine klare Führung aus, zum Ärgernis der TSG. Zur Hälfte der ersten Halbzeit war ein Wechselfehler auf der Seite der heimischen Rot-Schwarzen eventuell die Chance für den TSV. Es blieb spannend und bis zur 20. Spielminute konnten die Gäste auch bis auf 5:5 aufholen. Dank Kiara Lenk, die eine überragende Leistung im Tor bewies, konnte der TSV Hardthausen bis zur Halbzeit nur auf weitere zwei Tore ausbauen. Mit einer 9:7 Führung für die Gastgeber ging es in die Kabinen.

Trainer Jan Stephan appellierte nochmals an eine gute Leistung der ersten Hälfte, die weiter Ausbaufähig ist. „Das Spiel darf nicht aus der Hand gegeben werden, vor allem hektische Spielweisen sind abzulegen!“- O-Ton des Trainers.

Zu Beginn der zweiten Hälfte waren die Damen der TSG Schwäbisch Hall in der Abwehr hellwach. Gute Absprachen ließen schnelle Balleroberungen zu, und somit konnte man bereits in den ersten zwei Minuten weitere zwei Tore erzielen. Die Gäste ließen sich dennoch nicht einschüchtern. So konnte Linda Hekert (Nr.55) des TSV Hardthausen dreimal in Folge die Abwehr der TSG durchbrechen um bis auf 12:11 ranzukommen. Als zu dem Zeitpunkt auch ein Sieben Meter nicht verwandelt wurde, durfte man jetzt nicht die Nerven verlieren.

Ab diesem Zeitpunkt ging ein „Run“- durch die heimische Mannschaft. Susan Schell, Navina Bopp, Britta Kriegel und Carolin Abt konnten vier Treffer in Folge erzielen und somit einen klaren Vorsprung auf der Punktetafel einleiten. Bis zu den letzten Sekunden gab man diesen auch nicht mehr aus der Hand und konnte nach 60 Minuten einen verdienten Sieg feiern.

Comments are closed.