Souveräner Sieg der MJA in Weinsberg
15. Februar 2020
MJD reicht in den letzten zwei Spielen ein Punkt zur Meisterschaft
17. Februar 2020
Zeige alles

Aufholjagd kommt zu spät

wJC-LL-1: HABO Bottwar – TSG

Endergebnis: 18:17

Halbzeit: 14:7

Für die TSG spielten: Merle Immig, Esther Grimminger (beide Tor), Mia Weidner, Margarita Wendel, Melda Useinov (3), Alissa Strauss (4), Carolin Flinner (2), Josefine Verleger (3), Amy Gehrke, Sophie Zischka (3/1), Amelie Gritzki, Jella Stüß (2)

Am Sonntag traten die Haller Mädchen ihr Rückspiel gegen die HABO Bottwar an. Das Hinspiel verloren die Hallerinnen in letzter Sekunde mit einem Tor. Das sollte heute nicht passieren.

Was dann in der ersten Halbzeit auf dem Platz gezeigt wurde, war erstmal für einen Sieg nicht brauchbar. Die Haller bekamen in der Abwehr keinen Zugriff gegen die flink und sicher spielenden HABO Mädchen.  Im Angriff gelang es zwar sich Chancen zu erarbeiten, jedoch fanden zu viele Würfe nicht ins gegnerische Tor. Mindestens 6 Mal wurde der Pfosten oder die Latte getroffen. 14:7 zur Halbzeit. Das hatten sich die Gäste aus Hall anders vorgestellt.

Für die zweite Halbzeit hieß es nun, Moral zeigen und zu alter Stärke finden. Endlich stand die Abwehr in gewohnter Weise auf ihren Posten. Über 13 Minuten ließ man kein gegnerisches Tor zu. Die eigene Torausbeute war mit 4 Toren jedoch nur etwas besser. Zwar gelangen den Gästen nur noch 3 Tore, aber den toll kämpfenden Haller Spielerinnen fehlte am Ende die Zeit um doch noch diesen großen Vorsprung auf zu holen. Ein Spiel, das gezeigt hat, dass die C-Jugend im Laufe der Saison zu einer verschworenen Truppe gereift ist, die in entscheidenden Situationen zusammenhalten und leidenschaftlich kämpfen kann. Ein Miteinander, wo jede für jede da ist, unterstützt, leidet und sich freut.

Die Faschingsferien werden jetzt genutzt um nochmal Kraft zu tanken, wenn es in den Endspurt mit den letzten zwei Saisonspielen geht.

Comments are closed.