Abwehr legt Grundstein für den Sieg der WJC

Männer schenken zwei Punkte her und lassen vieles vermissen in der zweiten Halbzeit
3. Februar 2020
Männer liefern großartigen Kampf gegen Heuchelberg – werden aber nicht belohnt
8. Februar 2020
Zeige alles

Abwehr legt Grundstein für den Sieg der WJC

wJC-LL-1: TSG – SG Heuchelberg

Endergebnis: 21:13

Halbzeit: 9:5

Für die TSG spielten: Merle Immig, Esther Grimminger (beide Tor), Greta Weida, Mia Weidner, Luca Vitel, Melda Useinov (2), Alissa Strauss (4/1), Carolin Flinner (3), Josefine Verleger (6), Amy Gehrke, Sophie Zischka (3/2), Amelie Gritzki (1), Jella Stüß (2/1)

Nach zuletzt zwei Niederlagen, aber keineswegs schlechten Leistungen gegen den Tabellenführer und dessen Verfolger, sollte im vorletzten Heimspiel der Saison gegen den Tabellenletzten aus Heuchelberg wieder ein Sieg her. 

Die Basis für den Erfolg war wieder mal die starke Abwehrleistung der WJC. Aus dem Positionsangriff taten sich die Gäste sehr schwer und konnten die Schwächen der Haller 3:3 Abwehr nicht ausnutzen. Bei den wenigen Abschlüssen waren die guten Torhüterinnen Esther Grimminger und Merle Immig meistens zur Stelle. Im Angriff haperte es aber oft noch. Zu oft ließen sich die Haller Mädels fest machen oder machten den entscheidenden Schritt in die Tiefe nicht. Hinzu kamen noch mehrere technische Fehler. Die resultierenden Konter konnte die SG Heuchelberg aber meistens nicht verwerten. Dank der herausragenden Abwehrleistung war die 9:5 Halbzeitführung sehr verdient.

In der zweiten Hälfte verteidigte die TSG weiterhin stark, konnte die Möglichkeiten im Angriff aber besser ausspielen. Letztlich hatten die Gäste nichts mehr entgegenzusetzen und die WJC war völlig verdient der Sieger. Durch diesen Sieg hat die WJC damit weiterhin die Chance, den dritten Platz in der Landesliga zu erreichen! 

Comments are closed.