30 Kontertore – MJA gerät unter die Räder

WJC verliert knappes Spiel gegen die HSG Hohenlohe
25. November 2018
Frauen haben beim Tabellenzweiten in der zweiten Halbzeit keine Chance
25. November 2018
Zeige alles

30 Kontertore – MJA gerät unter die Räder

mJA-BL: TSV Buchen – TSG

Endergebnis: 51:17

Halbzeit: 26:7

Für die TSG spielten:

Max Schupp (Tor), Marco Stettenheim (3), Felix Freund (1), Robin Rieger (1), Max Jona Waldvogel (1), Leon Pardon (9/1), Valentin Müller (2)

Mit nur sieben Spielern, darunter nur zwei A-Jugendliche, gastierte die „MJA“ beim Tabellenführer in Buchen, der für sein schnelles Umschaltspiel bekannt ist.

Im Spiel war die MJA mit dem Tempo der Gastgeber komplett überfordert, Torhüter Max Schupp war sehr, sehr vielen Kontern ausgesetzt. Nach Ballverlusten, was leider häufig vorkam, war das Rückzugsverhalten sehr dürftig. War man dann doch mal hinten, reichte häufig ein einfacher Wechsel mit anschließendem Abräumen, um die 5:1-Abwehr der Haller zu überwinden. Es war keine Gegenwehr vorhanden. Im Angriff fehlte in vielen Angriffen die Bewegung, war sie vorhanden, ergaben sich gute Chancen, die aber nicht immer genutzt wurden. Zur Halbzeit stand es verdientermaßen 26:7.

In der zweiten Halbzeit stellte die TSG auf eine 6:0-Abwehr und zwei Kreisläufer im Angriff um. In der Abwehr machte sich diese Umstellung bemerkbar. Es fielen weiterhin viele Kontertore zugunsten Buchen, aber im Positionsangriff war die TSG präsenter. Dennoch war die Abwehr um Torhüter Max Schupp nicht in der Lage, die Rückraumwürfe aus 9-11 Meter Entfernung in den Griff zu bekommen.

Verdientermaßen gewann der TSV Buchen das Spiel mit 51:17. Die Meisterschaftsanwärter hat die MJA somit im Großen und Ganzen hinter sich gebracht und kann in einem der nächsten Spiele im Januar und Februar das Spiel hoffentlich lange offen halten.

Comments are closed.